Schwanholz beim Seniorentag im Belm: "Der Mensch steht im Mittelpunkt und nicht das Geld"

Seniorentag Belm 2013- 028-1
 
 

"Wie wollen oder werden wir im Alter leben?": unter diesem Motto diskutierte Dr. Martin Schwanholz am Mittwoch, den 18. September, zusammen mit der Niedersächsischen Sozialministerin Cornelia Rundt beim Seniorentag in Belm.

 

Cornelia Rundt führte aus, dass jeder fünfte Mensch in Niedersachsen älter als 60 Jahre ist. Deshalb sei die Pflege und das Wohnen im Alter so wichtig.

"Der Mensch steht im Mittelpunkt und nicht das Geld", betonte Dr. Martin Schwanholz. Er forderte eine neue Idee von Solidarität und Gesellschaft, damit auch Senioren in Würde altern können- dafür wolle er sich auch in den nächsten 4 Jahren im Bundestag einsetzen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.